Wir sind Familie Kerbl

Leopold J., Barbara, Leopold A. und Brigitte –das sind wir die Familie Kerbl. Gemeinsam bewirtschaften wir, wie schon Generationen vor uns, den Familienbetrieb.

Jungwinzer Leopold J. und seine Schwester Barbara kümmern sich gemeinsam um das Weingut am Weinberg, ihre Eltern Leopold A. und Brigitte führen den rustikalen Heurigen im Stadtzentrum. Aber eigentlich packt jeder überall mit an – denn darum geht es doch in einem Familienbetrieb.

Leopold Kerbl PC Module!!!

Leopold J. Kerbl

Das Handwerk des Winzers erlernte er in der Weinbauschule Klosterneuburg. Alles Weitere schnappte Leopold an der in- und ausländischen Front auf – in Weingärten, Kellereien und beim Gedankenaustausch mit Winzerkollegen. Nun setzt er seine Erfahrungen und Inspirationen gemeinsam mit seinem Vater im eigenen Weingut um – sehr vielversprechend. Kochen, Sport und Musik dienen ihm als Ausgleich nach einem harten Arbeitstag.

Barbara Kerbl

Barbara Hahn (geb. Kerbl)

Barbara bringt mit der Ausbildung zur Tourismusfachfrau und dem Abschluss ihrer beiden Studien an der Universität für Bodenkultur reichlich Kompetenz für den eigenen Betrieb mit. Am liebsten widmet sie sich der Buschenschank und der Verwaltung und natürlich unterstützt sie die Kerblmänner in Weingarten und Keller wo es geht. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit unseren Hovawarten, die auch als Rettungshunde im Einsatz bzw. Ausbildung sind.

Leopold Kerbl PC Module!!

Leopold A. Kerbl

Schon als Jugendlicher musste Leopold A. im elterlichen Betrieb ordentlich anpacken. Nach dem Abschluss der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg übernahm er schließlich Anfang der 1980er Jahre den Hof in der Heisslergasse und hat sich seitdem voll und ganz dem Weinbau verpflichtet. Als alter Hase in seiner Branche weiß er genau worauf es beim Weinmachen ankommt, dennoch ist er immer für neue Ideen zu haben. Neben dem Beruf zählen Kochen, die Oper und die Jagd zu seinen Leidenschaften.

Brigitte Kerbl

Brigitte Kerbl

Wäre der fleißigen Brigitte nicht der Jungwinzer Leopold über den Weg gelaufen, der schließlich auch ihre Leidenschaft für Wein geweckt hat, würde sie wahrscheinlich als gelernte medizinisch-technische Fachkraft heute ganz andere Ziele verfolgen.
Sie ist der gute Geist der Familie, kümmert sich um das Wohl unserer Gäste in der Buschenschank und zieht hinter den Kulissen die Fäden. Wenn ihr zwischendurch Zeit bleibt, teilt sie diese am liebsten mit unseren Hunden Cathie und Anuk. Aber auch lesen und Opernbesuche gehören zu ihren Hobbys.

Leopold J. Kerbl

Das Handwerk des Winzers erlernte er in der Weinbauschule Klosterneuburg. Alles Weitere schnappte Leopold an der in- und ausländischen Front auf – in Weingärten, Kellereien und beim Gedankenaustausch mit Winzerkollegen. Nun setzt er seine Erfahrungen und Inspirationen gemeinsam mit seinem Vater im eigenen Weingut um – sehr vielversprechend. Kochen, Sport und Musik dienen ihm als Ausgleich nach einem harten Arbeitstag.

Leopold A. Kerbl

Schon als Jugendlicher musste Leopold A. im elterlichen Betrieb ordentlich anpacken. Nach dem Abschluss der Höheren Bundeslehranstalt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg übernahm er schließlich Anfang der 1980er Jahre den Hof in der Heisslergasse und hat sich seitdem voll und ganz dem Weinbau verpflichtet. Als alter Hase in seiner Branche weiß er genau worauf es beim Weinmachen ankommt, dennoch ist er immer für neue Ideen zu haben. Neben dem Beruf zählen Kochen, die Oper und die Jagd zu seinen Leidenschaften.

Barbara Kerbl

Barbara bringt mit der Ausbildung zur Tourismusfachfrau und dem Abschluss ihrer beiden Studien an der Universität für Bodenkultur reichlich Kompetenz für den eigenen Betrieb mit. Am liebsten widmet sie sich der Buschenschank und der Verwaltung und natürlich unterstützt sie die Kerblmänner in Weingarten und Keller wo es geht. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit unseren Hovawarten, die auch als Rettungshunde im Einsatz bzw. Ausbildung sind.

Brigitte Kerbl

Wäre der fleißigen Brigitte nicht der Jungwinzer Leopold über den Weg gelaufen, der schließlich auch ihre Leidenschaft für Wein geweckt hat, würde sie wahrscheinlich als gelernte medizinisch-technische Fachkraft heute ganz andere Ziele verfolgen.
Sie ist der gute Geist der Familie, kümmert sich um das Wohl unserer Gäste in der Buschenschank und zieht hinter den Kulissen die Fäden. Wenn ihr zwischendurch Zeit bleibt, teilt sie diese am liebsten mit unseren Hunden Cathie und Anuk. Aber auch lesen und Opernbesuche gehören zu ihren Hobbys.